Der 7-jährige Rafael aus NÖ leidet an einem Gehirntumor und hat sich nichts mehr gewünscht, als Ninjas zu sehen, selbst einer zu sein und auch Kunststücke zu erlernen. Die Make A Wish Foundation machte es möglich und so konnte er es kaum erwarten, mit seiner Mutter und seinem älteren Bruder am 25.November in das Bujinkan Wien Dojo, dem Trainingszentrum der Ninjas in Wien, zu fahren.

Rafael wurde sehr freundlich von Herrn Matthias Kundi und seinem Team empfangen. Von den zwei Wunschholern der Make-A-WIsh Foundation bekam er ein schwarzes Ninja Kostüm geschenkt, das er gleich anzog. Die Make A Wish Foundation versucht bei den Wunscherfüllungen immer auch die Geschwisterkinder einzubeziehen, weil diese durch die Krankheit und Behandlungen ein wenig aus dem „Nest“ fallen.

Rafael trifft Ninjas

Deshalb durfte auch Rafael`s älterer Bruder bei den Übungen mitmachen. Matthias, der Ninja Trainer, zeigt den beiden viele verschiedene Übungen auf Tainingsmatten vor, die die beiden nachmachen durften. Dabei stellten sie sich wirklich toll an und je längers sie übten, umso röter wurden die Wangen des kleinen Rafael. Mit der Zeit legte sich auch seine anfängliche Schüchternheit. Herr Kundi hat anschließend in der ersten Pause von der 3000-jährigen Tradition der Ninjas erzählt und auch davon, dass diese legendären Schattenkrieger ein friedvolles Leben führten, sie aber die hohe Kunst der Verteidigung, der Täuschung und des Versteckens beherrschten. Rafael lautschte aufmerksam den Worten des Ninja Trainers.Das Ninja-Team, dem auch zwei Damen angehörten, hat dann Abwehrtechniken vorgeführt, die Rafael und sein Bruder nachahmen durften und bei denen es ihnen immer gelang, den Angreifer abzuwehren. In einer zweiten Pause wurden ihnen dann alte Waffen gezeigt, wobei nicht alle auf den ersten Blick als solche erkennbar waren. Z.B. war in einem Spazierstock ein Dolch versteckt und wenn ein Ninja als alter, gebrechlicher Mann verkleidet war, konnte er sich damit wehren.

Rafael und sein Bruder lauschten interessiert den Schilderungen von Herrn Kundi, der sich sehr einfühlsam unserem Wunschkind widmete. Zum Abschluss erhielt Rafael von ihm den roten Ninja-Gürtel als Zeichen seiner Ninja-Zugehörigkeit überreicht und war sichtlich stolz darauf! Außerdem erhielt er ein Ninja-T-Shirt und natürlich auch ein MAW-T-Shirt zur Erinnerung an diesen tollen Nachmittag.

Die Eltern von Rafael waren bei der Wunscherfüllung dabei und sie haben uns erzählt, wie sehr sich Rafael schon auf das Treffen mit den Ninja`s gefreut hatte und das nun auch sein geliebter Bruder mitmachen durfte fanden beide sehr schön und berührend.
Rafael wird gleich am Montag seinen Schulfreunden über diesen Nachmittag erzählen und seine Freude über dieses besondere Erlebnis wird sicher noch lange andauern. Wieder einmal ist es gelungen, die Augen eines Wunschkindes zum Strahlen zu bringen!